Das variable Insektenhotel

Passend für jeden Garten!

Seit den 1990-er Jahren werden "Insektenhotels" immer bekannter und sind eine beliebte Naturschutzmaßnahme im Garten, welche bestens für die Umweltbildung geeignet ist.

 

Sie wollten auch schon immer ein Insektenhotel im Garten aufstellen? Aber die Varianten, die sie bisher gesehen haben, waren zu groß und zu aufwändig? Oder Sie wussten nicht, wie Sie anfangen sollen? 

 

Der NABU Höxter hat jetzt für den Privatgarten aber besonders auch für Kindergärten und Grundschulen die passende Lösung parat:

 

Das variable Insektenhotel

- Größe und Gestaltung frei nach Belieben -

 

Das Angebot der Fertigung des variablen Insektenhotels wird vorläufig ausgesetzt. Gerne können Sie die Bilder und Informationen aber zum Vorbild nehmen und ein eigenes Insektenhotel bauen! 

 

 

Tipps für Ihre individulle Fertigstellung des Insektenhotels:

 

  • Das Insektenhotel sollte sonnig (Süden) ausgerichtet sein, jedoch auch einigermaßen vor Schlagregen geschützt sein. 
  • Unbehandeltes Holz versteht sich von selbst.

 

Von Wildbienen gerne angenommene Nistmaterialien:

  • mit verschiedenen Bohrergrößen (4-8mm) gebohrte Laubholzstücke (nicht das gesamte Holzstück durchbohren!)
  • Stroh, Schilf, Bambus, Brombeer oder Holunderstängel
  • Lehm, solange er nicht zu hart ist

 

 

Die Bewohner des Insektenhotels sind für Menschen völlig harmlos, da es nicht von stechenden Arten bezogen wird.

 

Ausführliche Informationen zu Wildbienen und den Materialien, welche in das Insektenhotel eingebaut werden können, finden Sie hier:

www.wildbienen.info