Blühwiesen

Tankstellen für Insekten


An den 63 untersuchten Standorten, vor allem in NRW, aber in auch in Rheinland-Pfalz und Brandenburg, ist die Biomasse der in sogenannten Malaisefallen gefangenen Fluginsekten in 27 Jahren um 75 Prozent gesunken. 27 Jahre Forschung sind eine ungewöhnlich lange Zeit, daher der große Wert der Studie. In der Geschichte der untersuchten Lebensräume sind 27 Jahre aber nur ein Wimpernschlag. Das Entsetzen über den Zusammenbruch der Bestände ist daher nur zu berechtigt. Man muss die Zeitreihe ja nur mal in Gedanken weiterspinnen.

Schnelle und wirksame Maßnahmen zur Rettung von Insekten müssen her. Denn ohne ein Rettungspaket steuern wir auf eine ernsthafte Nahrungsmittelkrise zu. 90 Prozent der Pflanzen weltweit und damit ein Großteil unserer Lebensmittel sind auf Bestäubung angewiesen. So engagiert wie die Bundesregierung die Rettung der Banken vorangetrieben hat, muss sie nun auch die Insektenwelt vor ihrem Zusammenbruch bewahren.

Blühwiesen sollen helfen an einigen Stellen den Rückgang zu verlangsamen. Aus diesem Grund hat der NABU Höxter in Jahr 2018 ca. 16000m² Blühwiesen angelegt. Wir werden auch in Zukunft weitere Tankstellen für Insekten anlegen.

Wenn Sie dieses Vorhaben unterstützen möchten und geeignete Flächen ab 1000m² haben, bitten wir Sie mit uns in Kontakt zu treten. Sollte Ihre Fläche kleiner sein, können wir Sie mit kostenlosen Blühsamen unterstützen. Die Anlage der Blumenwiese muss dann privat erfolgen. 


Im Gewerbegebiet Höxter hat der NABU eine ca. 4000m² große Blühwiese anlegen können. Im Vorfeld wurde mit Herr Frank Grawe von der Landschaftsstation die Flächen begutachtet, dass keine seltenen Pflanzen zerstört werden. Danach wurde die Fläche teilweise von Bäumen und Sträuchern befreit. Anschließend wurden ca. 4000m² gepflügt und geeggt. Die mehrjährige Einsaat erfolgte Mitte Mai. 

Wir bedanken uns bei der Stadt Höxter, die diese NABU-Aktion frühzeitig unterstützte und die Flächen zur Verfügung stellte.

 


Anlage einer Blühwiese bei der Firma DMA im Gewerbegebiet Höxter im Rahmen des REWE-Projektes Pro Planet.

Wir bedanken uns bei der Firma DMA für die freundliche Bereitstellung der Fläche. insgesamt wurden ca. 6000kg Steine bewegt. Danke an die Firma Obi für die kostenlose Bereitstellung des Radladers für den Steintarnsport. 

Für die Bodenbearbeitung bedankt sich der NABU Höxter bei Herr Martin Sagel aus Lüthmarsen.


Anlage einer 1000m² Blühwiese bei der Firma Durant Weserkieswerke zwischen Godelheim und Höxter.

Wir bedanken uns bei der Firma Durant für die freundliche Bereitstellung der Fläche.

 


Anlage einer 2500m² großen Blühwiese in Lüthmarsen.